Getestet mit:RPi 3 mit Raspbian Jessie, allgemein Unix Systeme
Voraussetzungen:Raspberry Pi mit Raspbian Jessie (siehe Schritte 1-5 in der Einfuehrung)
Bauteile:LED mit Widerstand und Kabeln
0

Methoden zum Autostarten von Programmen mit dem Raspberry Pi: .bashrc, init.d and cron

Es gibt verschiedene Wege zum automatischen Starten eines Raspberry Pi Programmes. Dieses Tutorial zeigt den Autostart mittels der .bashrc, einem init.d-Script oder einem cron job.

Beispiel-Pythonscript erstellen
Zur Anzeige des Autostarts wird eine LED verwendet. Schliesse diese an Pin 11 in BOARD-Nummerierung an.
Erzeuge die Datei test.py mit

und fuelle die Datei mit

Dieses Script kann mit allen folgenden Methoden gestartet werden.

.bashrc Kommando
Der Code der .bashrc wird ausgefuert, wenn ein Terminal geoffnet wird (im Gegensatz dazu wird bash_profile nur einmal pro Terminalsitzung ausgefuehrt).
Oeffne die .bashrc mit

und ergaenze am Ende der Datei

init.d Script
init.d ist ein Verzeichnis fuer Daemonen: Haushaltsprogramme, die beim booten ausgefuehrt werden.
Erzeuge die Datei autostart.sh mit

und schreibe hinein

Speichere die Datei. Mach dann das Script ausfuehrbar und bewege es an die richtige Stelle mit

Zum Deaktivieren muss nur autostart.sh wieder entfernt werden aus init.d.

cron job
Cron ist ein Prozessmanagementsoftware und kann Programme zu bestimmten Zeiten oder nach Ereignissen ausfuehren.
Gib ein

Waehle den Editor nano und fuege am Ende der Datei hinzu

Knight of Pi

Johannes Bergs aka Knight of Pi. Diploma in Bioinformatics, some Webdesign and Python coding then. Living in the beautiful city of Vienna.

Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.